FöneK e.V. fördert drei Sonntage voller Jazz

Nach coronabedingter einjähriger Pause lockte der 23. Jazzsommer, unter neuem künstlerischen Leiter Helmut Stein (zugleich 1. Vorsitzender des Fördervereins neanderland KULTUR e.V.), mit hochkarätiger Besetzung die Jazz Fans in den Lockschuppen nach Erkrath.
Drei Sonntage im August wippten, nickten und klatschten die Jazz-Fans im Takt.

Zum Start am 01. August legte Deborah Woodson mit ihrer fulminanten Stimme los, den Takt dazu gaben das Gregor Hilden Organ Trio an.

Die Bühne übernahmen am zweiten Sonntag die Sazerac Swingers und brachten den einzigartigen Sound aus New Orleans zum ersten Mal nach Erkrath.

Den krönenden Abschluss bildeten die Jazzsteps im Bereich Swing, Dixieland, Blues, Boogie, Rock‘n’Roll und mehr. Besonders hervorzuheben sind die vielen Highlights im solistischen Bereich.

Das abwechslungsreiche Programm zeigte die vielen Facetten des Jazz und macht Lust auf mehr im nächsten Jahr.

Der Förderverein neanderland KULTUR e.V. freut sich, auch in diesem Jahr mit Unterstützung der Kreissparkasse Düsseldorf und der Reinhold-Pose-Stiftung, den Erkrather Jazzsommer ermöglicht zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.