Lebensraum Friedhof

Friedhöfe sind nicht allein Orte der Trauer um Verstorbene, sondern auch Stätten des Lebens und der Begegnung.

Im Oktober 2021 wurde der Wülfrather Friedhof in der Fliethe zum Ausstellungsareal für die ambitionierten Hobby-Fotografen Jan Meyburg und Fritz Reich.
Lebensraum Friedhof“ lautete der Titel ihres Projektes, in dessen Mittelpunkt 16 großformatige Landschaftsfotografien aus der Umgebung Wülfraths standen, wirkungsvoll präsentiert auf schlichter Bauzaunfolie. „Die Menschen sollen die Stille wahrnehmen und sich zugleich von der Atmosphäre der Landschaftsbilder berühren lassen“, so der Wunsch. Und das Konzept ging auf, wie die positiven Resonanzen der Besucherinnen und Besucher zeigten.

Ziel der Bildinstallationen von Meyburg und Reich war es, den Friedhof als Ort der Besinnung sowohl für die Trauernden, als auch für Besucher attraktiv zu machen, die hier mit allen Sinnen entspannen und zur Ruhe kommen möchten .
Die Landschaftsmotive betonten die meditative Ruhe des Raumes und vermittelten ein Gefühl für die Vergänglichkeit, aber auch für den ewigen Kreislauf des Lebens.
Je weiter die Besucher in die Ausstellung eindrangen, je mehr wurden sie von der Stimmung gefangen. Eine weitere Besonderheit ist die Nachhaltigkeit des Projektes.

Wenn Anschlussausstellungen absolviert und einzelne Fotos verkauft werden, entstehen aus dem Rest der Textilbilder Taschen, die von der gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft des SKFM gefertigt werden. Also ein in jede Hinsicht gelungenes Konzept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.