neanderland BIENNALE 2017

Neue Ufer!

Internationales Theaterfestival

Vom 23. Juni bis 23. Juli 2017 wurden die zehn Städte des Kreises wieder zur Bühne für spannendes und atemberaubendes Theater.
An fünf Wochenenden lockte das bunte und vielfältige Programm des internationalen Theaterfestivals „neanderland BIENNALE 2017“ mit Ensembles aus Deutschland, Polen und Frankreich. Unter dem Motto „Neue Ufer“ konnte das Publikum Theater an ungewohnten Orten erleben. Eigens für die neanderland BIENNALE entwickelte internationale Produktionen, auch in Kooperation mit der hiesigen Laiendarstellerszene, boten ganz neue Theatereindrücke. Veranstalter war der Kreis Mettmann mit den zehn kreisangehörigen Städten.

Das Theaterfestival verband eindrucksvolle Aufführungen mit guter Unterhaltung und – in einer Vielzahl von Veranstaltungen – internationalen Begegnungen. Alle Inszenierungen, die mit mehrsprachigen Ensembles erarbeitet wurden, waren so erzählt, dass das Publikum keine Fremdsprache verstehen musste, um dem Stück folgen zu können.

Straßentheaterinszenierungen und -paraden sowie Spazierlesungen luden Menschen ein, die gerne ins Theater gehen und Theater einmal neu erleben möchten. Die Veranstaltungen auf Plätzen und Straßen waren bei überwiegend freiem Eintritt zu sehen und das Publikum zahlte erst nach der Veranstaltung, was das Erlebte wert war.

   neanderland Biennale 2017 - König ohne Land

 

Der Förderverein neanderland KULTUR e.V. hat das Projekt dankenswerter Weise unterstützt. Weitere Förderer waren das Land Nordrhein-Westfalen, die Sparkassen im Kreis Mettmann, das Polnische Institut Düsseldorf, das Französische Institut Düsseldorf und das Goethe Institut.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.